10 gute Gründe, warum jeder Italienisch lernen sollte

Italienisch ist die am besten untersuchten Sprache der Welt für Kultur und Genuss!

Auf der Rangliste der an Colleges und höheren Schulen meist erlernten Sprachen rangiert Italienisch auf Platz 4.  Tatsächlich wächst die Einschreibungsquote für den Italienischunterricht mit einer Rate von 20% schneller als die aller anderen Sprachen.

Hier nun einige Gründe dafür, warum sich immer mehr Menschen dafür entscheiden, Italienisch zu lernen:

10 gute Gründe, warum jeder Italienisch lernen sollte
1. Italien ist die Wiege westlicher Zivilisation!

Lerne etwas über Kunstgeschichte in dem Land, das einst schon Michelangelo inspirierte. Lese die “Göttliche Kommödie” in der Sprache Dantes. Laufe über die Straßen, auf denen Archimedes, lauthals “Eureka” rufend, nackt umherging.

Gemäß einem aktuellen UNESCO- Bericht befinden sich 60% aller weltweiten Kunstschätze in Italien. Die italienische Sprache ist der Schlüssel für das Studium und die Forschung auf den Gebieten der Kunstgeschichte, der Literatur, der Archäologie und der Philosophie.

2. Italienisch ist die Sprache der Musizierenden und Musikliebhaber.

Warum komponierte Mozart viele seiner Meisterwerke in Italienisch und nicht in Deutsch? Habt Ihr Euch nie gefragt, was Luciano Pavarotti sang, wenn er etwas im hohen C zu Gehör brachte?

Die Kenntnis der italienischen Sprache ermöglicht ein besseres Verständnis der klassischen Musik. Für Musiker und Opernsänger gehört dies zu unabdingbarer Fachkompetenz und ist von ganz wesentlicher Bedeutung.

3. Italienisch für Liebhaber der guten Küche

Überraschen Sie Ihren Partner beim nächsten Treffen in einem authentischen, italienischen Restaurant damit,  dass Sie das Menü mit selbstsicherer Leichtigkeit korrekt bestellen!

Italien ist der kulinarischen Welt das führende Land, und in der wachsenden Beliebtheit der italienischen Sprache spiegelt sich auch die wachsende
Affinität zur italienischen Küche wider. Darüber hinaus ist Italienisch die Sprache mit den meisten Begriffen, Nahrungsmittel, Speisen und Restaurants betreffend!

Eine aktuelle Studie der KPMG besagt, dass “Made in Italy” nach Coca Cola und Visa der weltweit drittbekannteste Markenbegriff ist .

4. Italienisch im Geschäftsleben

Italienische Marken wie Benetton, Barilla, Ferrari, Lavazza, Armani und viele andere mehr werden weltweit für die außergewöhnlich hohe Qualität ihrer Produkte geschätzt.

5. Italien ist die Heimat von Mode und Design

Die Kenntnis der italienischen Sprache erlaubt es, sich mit den Arbeiten bekannter italienischer Designer wie Versace, Gucci, Armani, Benetton und Prada, um nur einige wenige zu nennen, direkt und ursprünglich auseinanderzusetzen und aufgrund dessen in einem der zahllosen, weltweit renommierten, italienischen Modehäuser Beschäftigung  zu finden.

6. Italienisch für Filmliebhaber

Augen weg von Untertiteln und beginnen Sie damit,  sich auf die Deutung der Originalsprache zu konzentrieren, wenn Sie Filme klassischer, italienischer Regisseure, wie die von Tornatore, Visconti oder Pasolini oder die jüngsten Werke von Sorrentino und Benigni betrachten.

7. Italienisch für die Familie

Versetzen Sie sich in die Lage, Ihre italienischen Wurzeln zu ergründen, übersetzen sie amtliche Einträge und unterhalten sie sich fließend mit Ihren italienischen Vettern oder den Großeltern, die in Italien geboren sind.

8. Italienisch für die Mehrsprachigen

Wie sagte schon Nelson Mandela? “Wenn Du mit einem Menschen in einer für ihn verständlichen Sprache redest, so finden Deine Worte Eingang in dessen Kopf.

Sprichst Du mit ihm aber in seiner Sprache, so finden sie Einzug in sein Herz!” Von allen romanischen Sprachen ist Italienisch dem Lateinischen am nächsten. Man schätzt, dass rund 60% aller englischen Begriffe ihren Ursprung im Lateinischen haben. Italienisch lernen erleichtert und beschleunigt das Studium der anderen romanischen Sprachen, wie Spanisch, Französisch, Portugiesisch und Rumänisch.

Darüber hinaus erlangt das “einmal Italienisch gelernt zu haben” bei einem Auslandsstudium in Italien neuerliche Bedeutung, wenn dann die Sprache ins Gedächtnis zurückgerufen und zu neuem Leben erweckt wird.

9. Italienisch ist eine “gesunde” Wahl

Italienisch ist eine unglaublich schöne sowie verschachtelte Sprache und Studien belegen, dass durch das Erlernen einer neuen Sprache die Fähigkeit analytischen Denkens stark gefördert wird.

Das Erlernen einer Fremdsprache regt die Gehirntätigkeit an, erhöht die Fähigkeit, Probleme zu lösen und verbessert das Erinnerungsvermögen.

10. Italienisch ist die romantischste aller romanischen Sprachen.

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich Italienisch zur Sprache der Kunst, der Liebe und der Verführung entwickelt. Könnten Romeo und Julia je eine andere Sprache gesprochen haben?

Der überwiegende Teil der Italienischschüler ist von der Musikalität der italienischen Sprache, der Natürlichkeit ihres Klanges und vom Charme ihres Wortschatzes fasziniert. Und da, wo Worte nicht reichen, sind Italiener wahre Meister im Gebrauch gestikulierender Hände und Einsatz ausdrucksstarker Mimik, womit sie auch die allerletzten Hürden in der Kommunikation überbrücken.